Ins eigene Potential kommen und lebendig werden

In meiner Coachingarbeit erlebe ich immer wieder wie alte Verhaltensmuster ihren Ursprung in der Kindheit finden. Ja, das mag stimmen, dass Eltern, Lehrer und das Umfeld uns prägen und uns vielleicht nicht immer fördern in das eigene Potential und damit auch ins Leben und die Lebendigkeit anzukommen. Was jedoch auch sichtbar wird,

Was jedoch in Sitzungen auch immer sichtbar wird, dass wir selbst diese Prägungen erfolgreich weiterführen, auch wenn wir aus dem prägenden Umfeld draussen sind. Also quasi das störende Verhaltensmuster selbständig weiter pflegen und dies nicht selten noch strenger als das prägende Umfeld. Die Erkenntnis, dass wir es sind, die uns selbst hindern in das eigene Potential zu kommen, weil wir selbst in dem alten Verhaltensmuster bleiben kann manchmal schon beeindrucken und viel bewirken. Die Bearbeitung und das Loslassen brauchen dann nochmals Fokussierung und Geduld mit sich selbst. Es ist jetzt Zeit sich über eigene Prägungen, die uns hindern ins eigene Potential zu kommen, Gedanken zu machen und diese alten Muster aufzulösen. Gerne mache ich Sie dazu auf einen Vortrag von Prof. Dr. Gerald Hüter https://www.youtube.com/watch?v=MCqwS1RnUPw

Möchten Sie zum Jahreswechsel alte Verhaltensmuster loslassen und möchten Sie sich auf Neues einstimmen? 

Workshop Connected – verbunden mit der inneren Kraft und dem wissenden Feld

Freitag, 28.12.19 von 13.30 – 18.30 Uhr / Samstag, 29.12.19 von 8.30 – 13.30 Uhr
https://www.wendepunkt-gestalten.ch/aktuelles/workshop-connected/